Freie Fahrt für Mendl & Friends

Freie Fahrt für Mendl & Friends

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Freie Fahrt für Mendl & Friends„>Freie Fahrt für Mendl & Friends Author: {$dc:creator} {$creator}

Mendl Festspiele werben großflächig

„Besser konnte es nicht laufen,“ sagt Beat Toniolo. Der schweizer Kultur- und Kunstmanager ist Initiator der Mendl Festspiele Zeitz und stieg heute hoch hinaus. 13 Meter hiefte ihn Thomas Schnell in die Höhe. An der Hebebühne des SSBZ hängt das 4 Meter breite und 6 Meter hohe Werbebanner, noch zusammengefaltet. Keine Stunde später wird es am ZEKIWA-Hauptgebäude Werbung für das Außergewöhnliche machen, das Tonilo nebst Mendl & Friends für Zeitz auf die Beine stellt.

Mit „besser konnte es nicht laufen“ meint Toniolo den ziemlich prominenten dominanten Standort und die flugse Genehmigung dafür. Die machte Jörg Meinecke von der Stadtverwaltung möglich. Für diese großartige Veranstaltung mache man vieles möglich, wusste er zu betonen. Immerhin, es handelt sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude. Das hieß schlicht, dass die Klinkersteine nicht beschädigt werden durften. Für die beiden in luftiger Höhe kein Problem, die Dübel wurden genau in die Fugen gesetzt.

Nun freut sich der Schauspieler Michael Mendl, im Großporträt einladend auf die Kreuzung lächelnd, auf viele Besucherinnen und Besucher. Beim letzten Schuss mit der Kamera stehen die Ampeln auf Grün. Freie Fahrt für Mendl & Friends.

mendl-festpiele.de: Infos, Programm, Tickets
  • Absprache vor dem Ausstieg
  • dort hoch-genau dort hoch
  • ganz schön luftig hier oben
  • Thomas Schnell beim Fixieren
  • schaukelnde 13 Meter
  • los gehts mit dem Aufwickeln
  • staunende Zaungäste
  • die Klinker dürfen nicht beschädigt werden
  • Beat Toniolos prüfender Blick
  • ganz schön knifflig
  • ganz schön gewaltig
  • entrollter Mendl
  • hängt-sieht gut aus
  • Freie Fahrt für Mendl & Friends
  • geschafft-Team Toniolo-Schnell
  • der wahrscheinlich beste Platz

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Freie Fahrt für Mendl & Friends„>Freie Fahrt für Mendl & Friends Author: {$dc:creator} {$creator}
Die lebenswerte Stadt

Die lebenswerte Stadt

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Die lebenswerte Stadt„>Die lebenswerte Stadt Author: {$dc:creator} {$creator}

17. Juli 2019 / 18:00 / Rathaus Foyer

Die Ausstellung einer prämierten Abschlussarbeit zeigt Perspektiven und Nutzungskonzepte für Zeitz auf!

Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa präsentiert das Stadtentwicklungskonzept, welches Susan Radisch und Sebastian Lorenz als Masterarbeit im vergangenen Jahr unter dem Titel „Stagnierende Mittelstädte – Entwicklung einer städtebaulichen Impulsstrategie am Beispiel der Stadt Zeitz“ an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig verfasst haben. Dafür erhielten sie den Campus Masters-Architekturpreis der HTWK. Mit ihrer Arbeit haben sie einen „wichtigen Diskussionsbeitrag zum Problem der Schrumpfung in Mittelstädten“ geleistet.

Auf großformatigen Plakaten und Modellen werden mögliche Perspektiven und Nutzungskonzepte für ausgewählte Orte der Stadt gezeigt. In den städtischen Räumen des Rathausfoyers wird somit eine konkrete Impulsstrategie für die die Elsterstadt dargestellt, die besonders illustrativ und exemplarisch veranschaulicht ist und darin eine unvoreingenommene Fremdperspektive auf Zeitz bietet.

Der Laudatio auf Website der Hochschule ist nichts hinzuzufügen:
„Durch die intensive Beschäftigung mit dem Thema zeigen die beiden Verfasser Haltung und einen Sinn für ihre gesellschaftliche Verantwortung. Sie tangieren dabei so wichtige Themen wie Wohnungsbau, qualitative öffentliche Räume, Nutzen des Bestandes und seiner verdeckten Potenziale mit einem interessanten Fokus auf die mittelgroßen Städte, die für die Zukunft sicherlich genauso wichtig werden können wie der ländliche Raum. Die Arbeit eröffnet neue Handlungsfelder für Architekten und Stadtverantwortliche und trägt so zu einem wirklich relevanten Thema bei: die lebenswerte Stadt.“

Text und Abb.: Kloster Posa


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Die lebenswerte Stadt„>Die lebenswerte Stadt Author: {$dc:creator} {$creator}
Fliegende Menschen im Goethepark

Fliegende Menschen im Goethepark

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Fliegende Menschen im Goethepark„>Fliegende Menschen im Goethepark Author: {$dc:creator} {$creator}

Parade der Kinderwagen – das wird ein Fest

Das müssen Sie erleben! Am 27. Juli, samstags ab 15:00 Uhr packen Sie Ihre Familie ein und kommen Sie in den Goethepark. Dort präsentiert das Projekt „RebelsforPeace“, was in Wochen gemeinsamer Arbeit erlernt, eingeübt und trainiert wurde. Der Zirkus UPSALA aus St. Petersburg zeigt mit Jugendlichen aus Russland und in Zeitz lebenden deutschen, syrischen und afghanischen Jugendlichen ein zauberhaftes Programm. Eine Kostprobe gab es bereits heute (14.07.) im Zeitzer Goethepark, siehe unten.

„Parade der Kinderwagen“

Ab dem 11.07.19 werden die teilnehmenden Jugendlichen in verschiedenen Workshops (Zirkus, Theater, Media, Musik, Gestaltung von Kunstobjekten um das Thema Kinderwagen, u.a.) das Thema Krieg und Frieden bearbeiten. Die Ergebnisse werden eben am 27. Juli ab 15:00 Uhr im Goethepark präsentiert. Der Höhepunkt soll die Parade der Kinderwagen sein. Nach dem Programm im Goethepark zieht eine Parade in die Elsterwiesen gegenüber dem Bahnhof. Hier startet um 17:30 Uhr das große Abschlussfestival als Picknick-Fest für die ganze Familie. Laden Sie Ihre Freunde ein, kommen Sie mit Ihren Familien auf die Elsterwiesen!

Aufruf!

  • Gesucht werden für die „Parade der Kinderwagen“ noch fahrfähige Kinderwagen, die zu Kunstobjekten umgestaltet werden dürfen.
  • Wir freuen uns über alle Zeitzer und Gäste von außerhalb, die am 27.7. ab 15:00 mit Ihren Kinderwagen (mit oder ohne Insassen) an der „Parade der Kinderwagen“ teilnehmen möchten.
  • Für das abschließende Picknick am 27.7. gegen 17:30 auf den Elsterwiesen sind kulinarische Mitbringsel herzlich willkommen.

Über die Ziele

„Mit dem Projekt RebelsforPeace wollen wir Jugendlichen aus Russland und in Zeitz lebenden deutschen, syrischen und afghanischen Jugendlichen die Möglichkeit geben, mit verschiedenen künstlerischen Mitteln Themen wie Krieg und Frieden, Wo ist mein Zuhause?, Wir und die Anderen zu erforschen und dabei spielerisch ethnische, kulturelle und religiöse Grenzen und Stereotypen zu überwinden“, sagt Projektinitiator von Upsala e.V., Ralf Wagener. „Gleichzeitig wollen wir helfen, Zeitz kulturelle Impulse zu geben und die kulturelle Identität seiner Bewohner zu stärken.“

Impressionen

Phantasievoll, grazil, aktionsreich, humorvoll – vom Trampolin fliegende Menschen, junge Damen bei graziler Gymnastik, phantasievolles Spiel und interessante Musikexperimente – das Publikum bekommt eine abwechslungsreiches Programm geboten. Einen Vorgeschmack gab es heute im Goethepark:

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt „Grafiken…“, das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht – das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind …

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

TORSTEN RUSS: DER BLICK. DIE ZEIT. DAS IST.

TORSTEN RUSS malerei. zeichnung. objekte. drucke DER BLICK . DIE ZEIT . DAS IST .   Ausstellungseröffnung: Freitag 19. Juli / 15:00 Künstlergespräch: Freitag 13. September / 17:00 „Ausdrucksstark, modern, Intensiv, lebendig, provokativ Das sind die Worte, die einen durch den Kopf gehen, wenn man die Werke von Torsten Russ das erste Mal betrachtet. Der …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Kunst, Kultur… Kulinarik! (1)

An zwei Abenden im Juli erwacht in und um die ehemalige Bierheilanstalt das Hier & Jetzt Pop-Up-Bierlokal und reanimiert die gastronomische Tradition des Ortes. In einem Gewölbekeller der Kasematten neben der Ölmühle trafen sich vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert die Großbürger von Zeitz. In diesem Jahr serviert das Hier&Jetzt-Team vom Kloster Posa …

Mehr erfahren »
Schlosspark Zeitz, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Fliegende Menschen im Goethepark„>Fliegende Menschen im Goethepark Author: {$dc:creator} {$creator}
Besondere Aktion für besonderes Projekt

Besondere Aktion für besonderes Projekt

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Besondere Aktion für besonderes Projekt„>Besondere Aktion für besonderes Projekt Author: {$dc:creator} {$creator}

Strohballen werben für Mendl Festspiele

Die Mendl Festspiele Zeitz im August und September – ein spannendes ungewöhnliches Projekt, das nun ungewöhnlich für sich wirbt – mit Strohballen.

Initiatoren, Mitmacher und Unterstützer

Allerdings sind die, nicht ganz unerwartet, nicht einfach nur gewöhnliche Strohballen. Mit farbigen Netzvinylen umwickelt und jeweils mit Texten des Schweizer Kultautoren Robert Walser bedruckt werben sie für das Besondere. 9 davon im Schlosspark Moritzburg Zeitz, 3 vor dem Franziskanerkloster und 5 Strohballen in Sangerhausen. Allesamt Festspielorte der Mendl Festspiele

„strohdumm…“? Von wegen. Ausgewählt wurden die Texte, Textpassagen oder Zitate von verschiedenen Schweizer Literaten. So entsteht eine ‚Strohballen-LiteraTOUR“ in der Natur. Sie weist auf die musikalischen Literatur-Abende am 10. August im Dom Zeitz und am 11. August in der Jacobikirche Sangerhausen mit Michael Mendl & Friends hin und macht neugierig auf den Autoren.

Die vertraute Form der Strohballen erscheint in überraschender Farbenpracht, und entspricht also somit nicht dem Schimpfwort „strohdumm“… Die einzelnen Texte können erst aus der Nähe entziffert werden. Durch die ‚StrohballenInterventionen’ wird ein literarisch-diskursiver Rahmen geschaffen, der eine Wechselbeziehung zwischen Landschaft und Kunst entstehen lässt, die auch dem Zufallsprinzip der Natur Rechnung trägt. Der dadurch vermittelte Dialog zwischen dem spazierenden Publikum und den ausgewählten Texten, soll eine andere Sichtweise auf die Natur ermöglichen und zugleich auf originelle Weise die Neugierde für einen der wichtigsten Schweizer Literaten wecken.

„Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß.“

Eine Auswahl seiner Texte aus dem Buch „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiss.“ werden dann an den 2 Abenden von Michael Mendl rezitiert. Die einzelnen Text-Installationen und deren gezielte Platzierung in der Landschaft bewirken an Ort und Stelle eine jeweils besondere Form des ‚Text-KunstStücks’, die keine Einschränkung des Raums vornehmen, jedoch mit dem Moment der Vergänglichkeit in der Natur korrespondieren. Das Zusammenspiel von Ort und Kunst-Werk wird mit jedem Standort neu erfunden und erzählt, der das Publikum dann auch zum Verweilen, Betrachten und Nachdenken einlädt.

Seien Sie gespannt auf interessante Abende. Das Programm  I  Festival Flyer

Tickets und alle Informationen

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt „Grafiken…“, das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht – das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind …

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

Beständig ist das leicht Verletzliche

Den kleinen Festsaal im Museum Schloss Moritzburg werten künftig unter dem Thema „Die Tageszeiten“ neun Deckenbilder auf. Der Maler Hans-Christoph Rackwitz zeigt vom 14. Juni – bis 14. Juli Entwürfe und Studien dazu. Hans-Christoph Rackwitz Das Betrachten der Bilder von Hans-Christoph Rackwitz ist wie endloses Wandern durch filigrane Linien in überraschende Räume. Werke des Künstlers …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Beständigkeit ist das leicht Verletzliche

Hans-Christoph Rackwitz – Präsentation der Entwürfe für Deckenbilder im Kleinen Festsaal Museum Schloss Moritzburg.

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Besondere Aktion für besonderes Projekt„>Besondere Aktion für besonderes Projekt Author: {$dc:creator} {$creator}
Lohn für top Berufswahlorientierung

Lohn für top Berufswahlorientierung

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Lohn für top Berufswahlorientierung„>Lohn für top Berufswahlorientierung Author: {$dc:creator} {$creator}

Sekundarschule Elsteraue erringt Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt

Gleich drei Schulen aus dem Burgenlandkreis konnten sich am Mittwoch freuen. Am meisten wohl die Sekundarschule Elsteraue. Sie erhielten aus den Händen von Arbeits- und Sozialministerin Petra Grimm-Benne das begehrte „Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt“.  Für die Schule in der Elsteraue war es ein Erfolg aus dem Stand, sie bewarb sich erstmals und darf sich von nun an „Schule mit vorbildlicher Berufswahlorientierung“ nennen und das mit einem entsprechenden Schild nach außen dokumentieren. In Naumburg können das zwei Schulen schon seit längerem.

Das Domgymnasium bestand zum ersten Mal erfolgreich die Rezertifizierung. Auf die bereits zweite Rezertfizierung kann die Sekundarschule „Alexander von Humboldt“ in der Domstadt verweisen. Und alle sind sie noch immer mit Begeisterung dabei.
Dabei ist beileibe kein Spaziergang für die Schulen. Denn das Berufswahl-SIEGEL bekommen Schulen in einem zweistufigen Verfahren: der schriftlichen Bewerbung und einem Audit in der Schule. Bei Letzterem kommen externe Auditoren der etwa 60-köpfigen Jury (der auch ZeitzOnline angehört) an die Schulen, führen mit SchülerInnen wie Lehrkräften Gespräche und prüfen die internen Dokumentationen. Bewertet wird nach standardisierter Fragen- und Bewertungsmatrix.

Die diesjährige Vergabe bei der IHK Magdeburg ist bereits die 13.. Arbeits- und Sozialministerin Petra Grimm-Benne sagte in ihrer Laudatio sie sei stolz, dass es in Sachsen-Anhalt solche leistungsstarken Schulen gäbe. Zu den Gästen gehörte auch Thomas Böhm, Wirtschaftsamtsleiter beim Burgenlandkreis. Er wolle sich nicht nehmen lassen, den erfolgreichen Schulen aus dem Landkreis persönlich zu gratulieren.

Das Domgymnasium hatte dieses Mal die Festveranstaltung unterstützt. Gina Erbes und Paul Eger moderierten eine Gesprächsrunde zu „Guter Berufs- und Studienorientierung“. Sie hatten viele Fragen an die Ministerin Petra Grimm-Benne, an Herrn Präsidenten Klaus Olbricht und an Matthias Hirschmann vom Ausbildungsverbund Olefinpartner Schkopau. In den Antworten wurde deutlich, dass insbesondere die Gymnasien in Sachsen-Anhalt ihre Berufsorientierung verstärken müssen. Hier können sie sich von den Sekundarschulen einiges abgucken. Hervorgehoben wurde auch, dass die Heranwachsenden einen Beruf wählen sollten, der ihren persönlichen Interessen entspricht. Die Gesprächspartner betonten, dass Berufe in den handwerklichen und industriellen Bereichen eine große Zukunft hätten. Viele Unternehmen suchen händeringend Nachwuchskräfte.

Wie die 12 Jahre zuvor haben wir alles mit der Kamera eingefangen:

  • Einzel 1
  • Laudatio auf die Erstzertifizierten
  • Elsteraue 1
  • Erstzertifizierung_11
  • Erstzertifizierung_12
  • Erstzertifizierung_13
  • Erstzertifizierung_14
  • Einzel 6
  • gespannt auf das Programm
  • Lebhafte Ministerin
  • Moderierte Gesprächsrunde
  • pfiffiger Fragesteller
  • sammeln
  • selbstbeusste Moderatorin
  • Was wird denn hier getuschelt
  • 2.Reaudit_7
  • Finale 2

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Lohn für top Berufswahlorientierung„>Lohn für top Berufswahlorientierung Author: {$dc:creator} {$creator}
Kunst, Kultur… Kulinarik!

Kunst, Kultur… Kulinarik!

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Kunst, Kultur… Kulinarik!„>Kunst, Kultur… Kulinarik! Author: {$dc:creator} {$creator}

An zwei Abenden im Juli erwacht in und um die ehemalige Bierheilanstalt das Hier & Jetzt Pop-Up-Bierlokal und reanimiert die gastronomische Tradition des Ortes.
In einem Gewölbekeller der Kasematten neben der Ölmühle trafen sich vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert die Großbürger von Zeitz. In diesem Jahr serviert das Hier&Jetzt-Team vom Kloster Posa im Schatten der Mauern der Moritzburg ein herzhaft-raffiniertes Drei-Gänge-Menü. Eine große Auswahl an regionalen und besonderen Bierspezialitäten begleitet die Speisen als Reminiszenz and die örtliche Brautradition. Neben einem Ausflug in die Geschichte des Orts und die regionale Braukultur, sorgt eine Band für musikalische Unterhaltung während des Abends.

Aperitif
Fusion aus Bier und Frucht

Vorspeise
Salat-Wickel gefüllt mit Croutons, Kirschtomaten und Hartkäse, dazu ein cremiges Dressing.

Hauptgang
Drei raffinierte Burgerkreationen zur Auswahl. Mit Spezialbrötchen und Premium-Fleischqualität. Dazu rustikale Fritten und ausgewählte Saucen.
Es wird auch eine vegetarische Variante angeboten. Bitte anmelden!

Dessert & Digestif
Käsekuchen mit Malzkaramel, dazu Brände und Kaffee

Bis zum 10. Juli sollte man sich per Email an hierundjetzt@openspacezeitz.de unter Angabe des gewünschten Datums verbindlichen anmelden. Für das Menü und um diesen außergewöhnlichen Abend möglich zu machen, wird um einen Spendenbeitrag von 35€ pro Person gebeten. Zusätzliche Getränke werden vor Ort abgerechnet.


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Kunst, Kultur… Kulinarik!„>Kunst, Kultur… Kulinarik! Author: {$dc:creator} {$creator}
7. Lesesommer XXL

7. Lesesommer XXL

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="7. Lesesommer XXL„>7. Lesesommer XXL Author: {$dc:creator} {$creator}

2. Juli – 13. August 2019 / Stadtbibliothek „Martin Luther“

Das Highlight für kleine Leseratten

Wie seit nun bereits 7 Jahren wie immer, wenn die Sommerferien beginnen: der LESESOMMER XXL startet in den öffentlichen Bibliotheken in Sachsen-Anhalt.

Zum siebten Mal bietet auch die Zeitzer Stadtbibliothek „Martin Luther“ allen Schülerinnen und Schülern von 10 bis 13 Jahren die Teilnahme an dieser Leseaktion an.

Der Lesesommer XXL startet in der Stadtbibliothek „Martin Luther“ Michaeliskirchhof 8 am 2. Juli 2019 um 15.00 Uhr und endet am 13. August 2019. Die Anmeldung ist für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler kostenlos und kann während der gesamten Ferienzeit erfolgen.

Während des LESESOMMERS XXL suchen sich die Schülerinnen und Schüler aus mittlerweile rund 680 gesondert aufgestellten Lesesommer-Büchern mindestens zwei Titel aus. Bei der Abgabe der ausgewählten Titel stellen die Bibliotheksmitarbeiterinnen je zwei Fragen pro Buch, die richtig beantwortet werden müssen. Als Anerkennung wird am Ende des LESESOMMERS XXL im Rahmen einer Veranstaltung im September (der genaue Termin wird noch bekannt gegeben) ein Zertifikat übergeben. Dieses kann in der Schule vorgelegt und als besondere Leistung honoriert werden.

Öffnungszeiten Stadtbibliothek „Martin Luther“

  • Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Jeden 1. und 3. Samstag im Monat: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr

in Googlekalender speichern ical Kalender speichern

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt „Grafiken…“, das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht – das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind …

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

KaramVoyageZZehn – 10 Jahre Karambolage

„Karambolage“ feiert 10-Jähriges Jugendtheater auf Zeit(z) Reise von Kalte Pizza bis Linie 1 Zuletzt wurde das Zeitzer Jugendtheater Karambolage für das Musical „Linie 1“ gefeiert (wir berichteten). Das erste Stück hieß „Kalte Pizza“. Jetzt feiert es sich selbst – sein 10-jähriges Bestehen. Sie feiern sich zurecht, denn diese Theatergruppe unter Leitung von Rotraud Denecke und …

Mehr erfahren »
Franziskanerkloster, Klosterkirchhof
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Beständig ist das leicht Verletzliche

Den kleinen Festsaal im Museum Schloss Moritzburg werten künftig unter dem Thema „Die Tageszeiten“ neun Deckenbilder auf. Der Maler Hans-Christoph Rackwitz zeigt vom 14. Juni – bis 14. Juli Entwürfe und Studien dazu. Hans-Christoph Rackwitz Das Betrachten der Bilder von Hans-Christoph Rackwitz ist wie endloses Wandern durch filigrane Linien in überraschende Räume. Werke des Künstlers …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="7. Lesesommer XXL„>7. Lesesommer XXL Author: {$dc:creator} {$creator}
Heiße Eisen und große Brocken

Heiße Eisen und große Brocken

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Heiße Eisen und große Brocken„>Heiße Eisen und große Brocken Author: {$dc:creator} {$creator}

Zeitzer Guss feiert 10-Jähriges

Der Umbau auf dem ehem. ZEMAG-Gelände

Back to the Roots hieß es im Juni 2009 bei der Silbitz Group. In Zeitz hatte Oswald Kunsch im Jahr 1896 eine kleine, handwerklich betriebene Eisengießerei gegründet und somit den Grundstein für die spätere Entwicklung gelegt. Nun feiert die Zeitzer Guss GmbH als Tochter der Silbitz Group ihr 10-jähriges Jubiläum. Vom Bau bis zur vollständigen Auslastung der Produktion hat die Silbitz Group in Zeitz über 55 Mio. Euro investiert.

Große Brocken und Spezialitäten

Aus Zeitz kommen die ganz großen Brocken. Ein Planetenträger wiegt schon mal bis zu 46 Tonnen, wenn er das Werk verlässt. Maschinenträger, Lagergehäuse und Rotorwellen  von Zeitz Guss kommen weltweit in hochmodernen Windenergieanlagen zum Einsatz. Seit der Neugründung im Jahr 2009 spielt das Unternehmen als moderne Kundengießerei eine tragende Rolle in der Großguss-Produktion. 165 Mitarbeiter fertigen inzwischen jährlich über 25.000 Tonnen Gussteile in verschiedenen Werkstoffklassen.

Jens Friede, Werkleiter der Zeitzer Guss GmbH:

„Mit Investitionen in neue Technik, wie beispielsweise in einen Kran, der bis zu 100 Tonnen heben kann oder zuletzt im Jahr 2017 in einen neuen Mittelfrequenzofen, ist es uns gelungen das Werk zu einer modernen Kundengießerei auszubauen.“

In zwei Öfen bei Temperaturen von durchschnittlich 1.350 Grad wird das Eisen für die Herstellung von Produkten für die Bereiche Windkrafttechnik, Antriebstechnik und Energietechnik geschmolzen.

Strategische Entscheidung

Dr. Torsten Tiefel, Geschäftsführer der Silbitz Group GmbH zur Entscheidung damals:

„Mit der Gründung der Zeitzer Guss GmbH 2009 reagierte unser Unternehmen auf die Notwendigkeit, angesichts einer stetig wachsenden Nachfrage die Produktionskapazitäten zu erhöhen und die Produktpalette attraktiv zu erweitern. Dies galt insbesondere für die Werkstoffgruppe Sphäroguss mit einem Stückgewichtsbereich bis 30 Tonnen.“

Es hätte gute Gründe für die Standortentscheidung Zeitz gegeben, bemerkt Werkleiter Friede. Die leerstehenden Gebäude und das Gelände der ZEMAG hätten ideale Voraussetzungen für den Bau einer modernen Großguss-Gießerei geboten. Beste Voraussetzungen seien daneben die infrastrukturellen Gegebenheiten und die zu erwartende Synergien aus der räumlichen Nähe zu Silbitz gewesen.

Heiße Eisen für die Zukunft im Feuer

Für die Zukunft sieht Siblitz Group den Standort Zeitz gut aufgestellt. Geschäftsführer Tiefel:

„Im Jubiläumsjahr 2019 rechnen wir global mit einem stabilen Wachstum. Wir sind weiterhin sehr stark in unseren Kernbereichen aufgestellt. Gleichzeitig sind wir auch für kundenindividuelle Lösungen bestens gerüstet. Gerade Themen wie Forschung und Entwicklung gemeinsam mit dem Kunden aber auch fertigbearbeitete Gussteile, die direkt zum Einsatzort transportiert werden, werden zukünftig eine größere Rolle spielen.“

Das sind doch gute Nachrichten beim Start in die nächsten 10 Jahre. Wir wünschen viel Erfolg!

Zur Silbitz Group GmbH mit Hauptsitz im thüringischen Silbitz gehören drei Gießereien in Silbitz, Zeitz und Staßfurt sowie ein mechanischer Bearbeiter im slowakischen Košice.

Quelle und Fotos: Silbitz Group GmbH

Silbitz Group im Web

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Heiße Eisen und große Brocken„>Heiße Eisen und große Brocken Author: {$dc:creator} {$creator}
Zeitz, gerochen und gefühlt

Zeitz, gerochen und gefühlt

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Zeitz, gerochen und gefühlt„>Zeitz, gerochen und gefühlt Author: {$dc:creator} {$creator}

Studierende auf Spurensuche in Zeitz

Beim Illustrieren„Nichts los. Aber schön.“ Das ist Originalton eines Zeitzers aus einem der Interviews, die Joel Martsch in seinem Buch verarbeiten wird. Ihn interessiert wie Menschen verschiedener Generationen die Zeit der Wende bis heute erlebten. Welche Erwartungen hatten sie, was hat sich erfüllt? Wie blicken junge Menschen auf diese Zeit, was treibt sie um? Dafür hat Joel Material gesammelt, Plakate und Stimmen. Ganz analog wird sein Buch, betont er und sitzt dort im Kunsthaus mit seinen Stiften sein Buch illustrierend.

„Fünf Tage ein Buch“ Bootcamp Book lädt in das Kunsthaus zur Werkschau

Joel ist Student für Kommikationsdesign an der FH Dortmund und macht ein Buch. Gemeinsam mit weiteren acht Studierenden ist er fünf Tage in Zeitz. Am Freitag, 21.6. um 19:00 Uhr werden sie ihre Arbeiten im Kunsthaus präsentieren. Das wird wie immer auch für Zeitzerinnen und Zeitzer spannend, wie wir beim Besuch heute erfahren durften. OPEN SPACE ZEITZ organisiert das Projekt (lesen Sie den Beitrag aus dem Vorjahr).

Kräuter, Müll und der Charme des Vergänglichen

Leonie Kaulfuß schleckert auf der alten Couch unter den Büchern ein Eis. Müll hat sie gesammelt, erzählt sie. Was man eben so findet – Kronkorken, Verpackungsreste und sonst Weggeworfenes. Daraus wird sie Teile für ihre Collagen verwenden, die sie illustriert. Ein Titel? Da wird ihr beim Machen schon die zündende Idee kommen.

Das Layout muss passen

Titel und Material hat Lilly indes schon. Für „Freiheit. Frische Luft“ hat sie die Zeitzer Kleingärten und ihre Besitzer aufgesucht. Was ist ein Kleingarten für ihre Betreiber? Flucht vor dem spürbaren Verfall? Sehnsucht nach Freiheit auf der eigenen Scholle? Frische Luft im Grünen? Lilly hat die Menschen gefragt und wir sind gespannt auf die Antworten.

Viel gefragt haben auch andere. Yuliya etwa, die Ralf Schurig besuchte, um den Geschichten um seine Teesorten nachzuspüren. Schurig sammelt und vertreibt Tee aus heimischen Kräutern, die es rund um Zeitz reichlich gibt. Das brachte die Sudentin auf die Idee, neben dieser Geschichte eine kleine Kräuterkunde anzulegen.

Am Fußboden sitzend zeigt Saskia ihrer Studienkollegin Milena ihre Idee. Ich setze mich dazu und erfahre, wie Saskia den unübersehbaren Verfall in der Stadt wahrnimmt und interpretiert. Jedenfalls nicht als etwas Hässliches. Ihr geht es um den Charme des Vergänglichen, zu dem auch die Chance auf neues Leben gehört. Deshalb paart Sie in ihrem Buch Fotos des Verfalls mit schönen Aufnahmen aus der Natur. Besonders reizvoll – zwischen dem Einen und dem Anderen erzeugt sie mit dem Druck auf transparentes Papier interessante Spannungen.

„Fünf Tage ein Buch“ – spannende Eindrücke für Zeitzer durch den Blick der Anderen. Am Freitag, um 19:00 Uhr, Kunsthaus Zeitz!

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt „Grafiken…“, das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht – das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind …

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

KaramVoyageZZehn – 10 Jahre Karambolage

„Karambolage“ feiert 10-Jähriges Jugendtheater auf Zeit(z) Reise von Kalte Pizza bis Linie 1 Zuletzt wurde das Zeitzer Jugendtheater Karambolage für das Musical „Linie 1“ gefeiert (wir berichteten). Das erste Stück hieß „Kalte Pizza“. Jetzt feiert es sich selbst – sein 10-jähriges Bestehen. Sie feiern sich zurecht, denn diese Theatergruppe unter Leitung von Rotraud Denecke und …

Mehr erfahren »
Franziskanerkloster, Klosterkirchhof
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Beständig ist das leicht Verletzliche

Den kleinen Festsaal im Museum Schloss Moritzburg werten künftig unter dem Thema „Die Tageszeiten“ neun Deckenbilder auf. Der Maler Hans-Christoph Rackwitz zeigt vom 14. Juni – bis 14. Juli Entwürfe und Studien dazu. Hans-Christoph Rackwitz Das Betrachten der Bilder von Hans-Christoph Rackwitz ist wie endloses Wandern durch filigrane Linien in überraschende Räume. Werke des Künstlers …

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Zeitz, gerochen und gefühlt„>Zeitz, gerochen und gefühlt Author: {$dc:creator} {$creator}
Lange Tage des Fremdschämens

Lange Tage des Fremdschämens

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Lange Tage des Fremdschämens„>Lange Tage des Fremdschämens Author: {$dc:creator} {$creator}

Etwas über Teilhabe, Verantwortung, Identifikation

Seit November 2018 läuft in Zeitz der Prozess zur Entwicklung eines Leitbildes. Mehrere Workshops, mehrere Ideenwerkstätten brachten abends Interessierte aus der Bürgerschaft, Unternehmensvorstände, Vereine und Stadtverwaltung an die Tische. Visionen wurden entwickelt, sich mit Handlungsbedarfen auseinandergesetzt, Leitziele und Projekte besprochen. Es geht um unsere Stadt. Deshalb war und ist den Akteuren Transparenz und Teilhabe wichtig.

Wer nun glaubte, die Zukunft der Stadt würde die allermeisten Stadträte interessiert haben, gar würden sie sich in großer Zahl aktiv einbringen, der sah sich getäuscht. An einer Hand waren sie abzuzählen. Selbst wenn dir drei Finger fehlten. Das ist enttäuschend. Und ja, das ist verantwortungslos.
Dabei waren es doch nicht zuletzt auch Stadträte, die sich anfangs beklagten über die ersten Vormittagstermine. Da wäre ein Berufstägiger, ob Stadtrat oder Bürger, außen vor. Das beklagten sie zurecht. Nun denn, die Termine wurden in die Abendstunden gelegt. Zu unrecht waren sie dennoch kaum zu sehen (jene Vereinzelte fühlen sich bitte nicht angesprochen).

„…Das Leitbild der Stadt Zeitz soll allen Bürgern, der Verwaltung und der Politik eine einheitliche Orientierung geben, die Identifikation mit der Stadt unterstützen und gleichzeitig einen verbindlichen Handlungsrahmen sichern…“ beschloss der Stadtrat. Wie die einheitliche Orientierung und der verbindliche Handlungsrahmen aussehen und zustande kommen sollen, das hat die meisten Stadträte nicht gekümmert. Identifikation mit der Stadt – offenbar für viele Stadträte kein einfaches Ding. Auch nicht im Themenschwerpunkt „Politik & Verwaltung“. Diesen langen Abend saßen Henriette Rossner-Sauerbier und Reiner Eckel allein. Einer von vielen langen Tagen des Fremdschämens.

Mehr zum Leitbild im Web

Quelle: zeitzonline.de Artikel: <a href="Lange Tage des Fremdschämens„>Lange Tage des Fremdschämens Author: {$dc:creator} {$creator}